Melonenbirne Pepino, Vermehrung über Stecklinge


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Meine Melonenbirne (Solanum muricatum) trägt viele Früchte. Durch deren Gewicht werden die Äste sehr nach unten gezogen, obwohl ich hoch gebunden und abgestützt habe.

Dadurch bilden sich nun an jedem Blattknoten neue Triebe, die nach oben wachsen. Aus diesen Trieben kann man gut Stecklinge machen um sie z.B. zu überwintern oder zu verschenken.

Einfach mit einem schafen Messer ca. 10/15 cm lange Triebe abtrennen. Ich habe diesmal ein gutes Dutzend junger Triebe aus der Pflanze heraus geschnitten.

Bei diesen Trieben entferne ich die unteren Blätter und Austriebe.

Nun kann man diese Stecklinge einfach in feuchte Erde stecken oder in ein Wasserglas stellen und schattig aufstellen.

Bereits nach wenigen Tagen bilden sich Wurzeln und die Stecklinge wachsen weiter.

Ich stecke die Stecklinge zu 5 bis 7 in Töpfe hinein. Diese hier sind seit ungefähr 3 Wochen in dem Töpfchen drin. Ich habe sie mittlerweile verschickt, das Töpfchen war komplett durchwurzelt.

Doch im Wasserglas geht es genauso gut und schnell, daß sich Wurzeln bilden.

Wer Interesse an Stecklingen meiner Melonenbirne hat, einfach per E-mail bei mir melden :-).

Lieben Gruß

jK


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

9 comments

  • benni

    Hallo jK, ich habe mir dieses jahr 2 pflanzen bei baldur-garten gekauft, sie sind kräftig gewachsen und bis jetzt habe ich 9 früchte an den pflanzen hängen, meine frage zur vermehrung der pflanzen ist, bei welcher temperatur sollten die stecklinge im wasser sein? Ich bin derzeit etwas verunsichert, denn in einem anderen forum steht beschrieben, dass man die stecklinge in 6-8 gradt kaltes wasser setzen soll!!! :O Doch ich persönlich als hobbygärtner würde sie lieber bei zimmertemperatur ins wasser stellen, deshalb meine frage an jemanden der damit schon genügend erfahrung hat 😀

    Liebe Grüße

    benni

  • Hallo benni,

    das habe ich noch nie gehört, weiß auch nicht was das bei einer so wärmeliebenden Pflanze bringen sollte.
    Ich habe die Stecklinge einfach draußen in ein dunkles Wasserglas gestellt, das Wasser ist sicherlich die meiste Zeit ziemlich warm gewesen, weil die Stecklinge im Anzuchtregal standen.
    Man muß nur etwas mit Fäulnisbakterien aufpassen, also Stecklinge gut antrocknen lassen und die unteren Blätter entfernen. Wasser zwischendurch immer mal wieder kontrollieren. Es dauert wirklich nur wenige Tage bis die ersten Wurzeln sichtbar werden.

    LG und viel Erfolg
    jK

  • benni

    Hallo jK,

    danke für die Info, ich freu mich schon auf die stecklinge und die ernte meiner früchte 😀

    LG
    benni

  • Oelsner, Ilonka

    Hallo lieber JK,

    hätte auch gern stecklinge, wenn möglich 2. warte auf Info
    mfg Ilonka

  • Diana

    Hallo JK,

    ich hätte auch eine Frage zur Melonenbirne.
    Meine Pflanze hat Spinnenmilben und ich bekomm sie leider nicht weg. Habe bis jetzt 1 Melonenbirne dran. Jetzt dachte ich mir ziehe ich einen Steckling und entsorge die alte Pflanze. Ob das funktioniert? Wenn ja wie überwintere ich die neue Pflanze?
    Vielleicht kannst du mir ja helfen.
    Danke sehr und LG
    Diana

  • michaela

    liebe/r jK,
    herzlichen dank für die ausführlichen beschreibungen nebst der bilder;
    bekam 2 jungpflanzen geschenkt; haben sich riesig (etwa 1m lange zweige) entwickelt, jedoch von großen früchten nix zu sehen (eher nur ostereier … jetzt im september); die vermehrung betreffend; scheint es, man sollte die triebspitzen der entstandenen zweige (mit oder ohne blüten?) wie beschrieben einkürzen; demnach die mutterpflanze (nochmals einkürzend?) dann buschiger wird?
    freu mich auf antwort, herzlichst michaela

  • Hi,

    Du kannst die Pflanze ziemlich kräftig zurück schneiden, damit sie von der Basis aus neu und kräftig austreiben kann. Am besten gedeiht die Melonenbirne an einem vollsonnigen Standplatz. Den Winter über hell und kühl stellen, damit sie in Wachstumspause geht.

    LG

  • michaela

    hallo, doll danke für die schnelle ra, lg mi

  • Ralf Bräuninger

    Ich möchte fragen ob Du noch ein paar Stecklinge für mich übrig hast würde mich riesig freuen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *