Dracaena fragrans Kopfsteckling fand endlich zu mir


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Eine liebe Freundin zeigte mir im Herbst dieses Foto von einer Dracaena bei ihr daheim. Es scheint sich um eine dunkelgrüne Dracaena fragrans zu handeln, Ich glaube sie wird auch als „Stedneri“ bezeichnet. Laut Gärtnerin vom Gärtnerblog könnte sie auch „Janet Lind“ heißen.

Ich bat sie natürlich darum, mir von diesem großen Exemplar, das leider ein wenig vernachlässigt erscheint, doch einen Kopfsteckling mitzubringen.

Da sich ihr Besuch bis vor einigen Tagen herausgezögert hat, brachte sie mir erstmal nur einen kleinen Kopfsteckling mit. Bei besseren Temperaturen bekomme ich dann noch Abschnite, wenn die Dracaena fragrans zurück gestutzt wird.

Leider waren die Stecklinge kurzzeitigen Temperaturschwankungen ausgesetzt, so daß ich Kälteschäden nicht ausschließen kann. Bei dem D.deremensis Compacta Steckling  (unten im Bild) konnte ich einige dunkle Stellen sehen.

Ich habe die beiden Stecklinge dann nach der Ankunft erst einmal in das kühle Bad gelegt. Jetzt liegen sie unten in der 15 bis 18 Grad warmen Küche am Fenster.

In den nächsten Tagen werde ich die Beiden eintopfen in feuchte Erde, mit einer Plastikhaube abdecken und hoffen, daß sie auch Wurzeln bilden werden.

Ich werde dann hier beizeiten weiter berichten.

Liebe Grüße

jK


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *