Dracaena surculosa „Gold Dust“


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Ich wäre ja noch vor einigen Monaten niemals auf die Idee gekommen, diese Pflanze den Drachenbäumen zu zuorden, denn sie sieht total untypisch für einen Drachie aus .Die Heimat dieser strauchigen Drachenbaumart ist Afrika

Ich finde sie wunderschön und habe seit ein paar Tagen auch solch eine Schönheit. Ich hatte sie ja in der Hand und habe sie mir angeguckt, doch dann aufgrund des Preises, den Topf wieder weg gestellt.

Mein Lebensgefährte hat sie mir dann am nächsten abend mitgebracht :-) ……….. und ich habe mich ganz dolle gefreut.

Hier ist das ca. 50 cm hohe Drachenbaum Sträuchli nun :-)

von oben gesehen

Vorsichtig zwischen die Blätter geschaut, sieht man viele dünne Stengelchen, die mehr an ein Bambusgewächs erinnern, als an einen Drachenbaum.

Meine Pflanze hat rund 10 dieser Stengel mit Blättern dran.

Junge Blätter sind etwas heller, mit noch etwas helleren Punkten

ältere Blätter werden dunkler

Drachenbaumtypisch schlägt ein oben gekapptes Ästchen seitlich wieder aus.

Es gibt die Surculosa (syn. Godseffiana) wohl in mehreren Sorten mit verschiedenen Blattmustern, weißen, gelblichen und grünlichen Punkten oder Flecken, unter den Namen: Dracaena surculosa/Godseffiana “Golden Beauty”, “Florida Beauty”,“Gold Dust” , „Juanita“oder „Punctulata“und sicherlich noch einige Namen mehr.

Als deutsche Bezeichnung, habe ich den irreführenden Namen „Buntgefleckte Drachenlilie“ gefunden.

Ich mag diesen Drachie einfach total gerne und bin mal gespannt, wann mir andere Surculosa Sorten begegnen.

Hier gehts zur Dracaena surculosa „Florida Beauty“.

Liebe Grüße

jK


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

ein Kommentar

  • Julia

    Kann man diese Art Drachenbaum auch über einen Kopfsteckling vermehren?
    Wird aus einem Ableger dann auch eine Pflanze mit mehrerern „Stengeln“?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *