Rotfrüchtige Zaunrübe (Bryonia dioica,syn. Bryonia cretica)


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Bei mir am großen Eibe-Busch ranken 2  Rotfrüchtige Zaunrüben (Bryonia dioica,syn. Bryonia cretica) hoch empor. Weit über 2 m. sind sie mittlerweile schon hinauf gerankt.

Rotfrüchtige Zaunrübe  (Bryonia dioica)

Rotfrüchtige Zaunrübe (Bryonia dioica)

Die Rotfrüchtige Zaunrübe wird auch Rotbeerige Zaunrübe, Zweihäusige Zaunrübe oder Rote Zaunrübe genannt. und ist in Mitteleuropa heimisch. Sie hat eine rübenartige Wurzel, die winterhart ist, nur oberirdisch stirbt die Pflanze jeden Herbst ab. Zaunrüben gehören zur Familie der Kürbisgewächse und die Rote Zaunrübe kann bis zu 4 m. hoch werden.

Die Rote Zaunrübe ist zweihäusig, es gibt also männliche und weibliche Pflanzen. Zufälligerweise sind es auch eine männliche und weibliche Zaunrübenpflanze, die am Eibe-Busch empor ranken.

Zuerst hat die weibliche Rote Zaunrübe Ihre winzigen unscheinbaren Blüten geöffnet, sie stehen in kleinen Büscheln direkt in den Blattachseln. Hier schön der weibliche Blütenstempel zu erkennen und die Verdickung unterhalb der Blüte, aus der sich dann später die roten Früchte entwickeln.

Weibliche Blüten der Rotfrüchtigen Zaunrübe (Bryonia dioica)

Weibliche Blüten der Rotfrüchtigen Zaunrübe (Bryonia dioica)

Noch eine vergrößerte Nahaufnahme einer weiblichen Blüte der Roten Zaunrübe.

Weibliche Blüte der Roten Zaunrübe

Weibliche Blüte der Roten Zaunrübe

Vor einigen Tagen öffnete dann die männliche Zaunrübe Pflanze ihre ersten Blüten. Die männlichen Blüten kommen auch aus den Blattachseln und stehen in Bücheln, jedoch an einem deutlich längeren Stiel. Rechts im Bild eine fadenförmige Ranke, die sich bei Berührung spiralartig aufdreht und zum festhalten dient.

Männliche Blüten der Rotfrüchtigen Zaunrübe (Bryonia dioica)

Männliche Blüten der Rotfrüchtigen Zaunrübe (Bryonia dioica)

Die männliche Blüte auch noch einmal in einer stark vergrößerten Nahaufnahme. Hier kann man die gelben Blütenpollen gut erkennen.

Männliche Blüte der Roten Zaunrübe

Männliche Blüte der Roten Zaunrübe

Ich freue mich sehr darüber, dass sich die Zaunrübe von alleine in meinem Garten angesiedelt hat, denn sie ist eine wertvolle Pflanze für die heimische Fauna. Die Früchte sind bei mehrern Vögeln, besonders der Sumpfmeise sehr beleibt.

Die Zaunrüben-Sandbiene (Andrena florea) hat sich sogar auf Zaunrübenblüten spezialisiert. Sie konnte ich gestern zahlreich an den Zaunrübenblüten beobachten.

Zaunrüben-Sandbiene (Andrena florea)

Zaunrüben-Sandbiene (Andrena florea)

Hier noch eine Aufnahme der hübschen Sandbiene (Andrena florea) auf einem Blatt der Zaunrübe.

Zaunrüben-Sandbiene (Andrena florea) auf einem Zaunrübenblatt

Zaunrüben-Sandbiene (Andrena florea) auf einem Zaunrübenblatt

Doch es schwirren auch viele andere Insekten um die Zaunrüben herum. Diese Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula) sonnt sich auf einem der schönen Blätter meiner Rotfrüchtigen Zaunrübe.

Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula) auf einem Zaunrübenblatt

Frühe Adonislibelle (Pyrrhosoma nymphula) auf einem Zaunrübenblatt

Wenn die weiblichen Blüten befruchtet wurden, beginnen sich die Früchte zu entwickeln, erst sind sie grün und färben sich dann später leuchtend rot ein.

Unreifer Fruchtstand der Roten Zaunrübe

Unreifer Fruchtstand der Roten Zaunrübe

Zum Schluß noch ein Bild der Früchte der Rotfrüchtigen Zaunrübe, das ich letztes Jahr  in Koblenz bei einem Spaziergang aufgenommen habe.

Früchte der Rotfrüchtigen Zaunrübe

Früchte der Rotfrüchtigen Zaunrübe

Liebe Grüße

jK


facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

13 comments

  • vally

    hey super…toller beitrag…jetzt weiss ich endlich was bei uns im garten seit jahren wild wächst…
    wirklich ne tolle pflanze, mag sie sehr

    danke für den klasse beitrag

    lg valle

  • Hallo vally,

    freut mich, dass Dir der Beitrag gefällt und hilfreich für Dich war :-)

    Ich mag die Zaunrübe auch total, darf fast überall bei mir wachsen und herum wuchern.

    Liebe Grüße
    jK

  • vally

    dein blog hier hilft mir seeehr viel, bin ca 5 mal am tag auf deiner seite um neues zu sehn und lesen…

    bin heut wie ne irre im garten rum, haben die zaunrübe an 4 stellen….blüten angeschaut (deiner bilder sei dank) und war enttäuscht- hab nur männer im garten, kein eines weib :(

    klar, ich mag *männer* 90% meiner tier sind männlich, auch mein hund, bei den vogelspinnen hab ich kein einfluss und da am liebsten weiber….

    aber dass mir der garten jetzt auch nur männer liefert….grml…

    werde dir morgen oder am we mal ein bild schicken, hab nen wild- wuchernden baum neberm sandkasten gefunden, weiss net was es is- aber vll du??
    und gleich daneben ein wilder rosenstrauch, 15 cm hoch….ich freu mich…ich mag das….freu mich auch wenn meine apfelbäumchen aussetz bereit sind, birne und nashi hab ich auch gezogen…essen und kern sofort in die erde….schee is des das zu sehn wie sie wachsen

  • vally

    deine eibe…

    is essbar, nur der samen is giftig, das rote fruchtfleisch schleimig aber lecker…mein dad war landschaftsgärtner….und ich ess eibe sehr gern, nur den kern net verschlucken!!!!! Giftig sind Rinde, Nadeln und Samen, der rote Samenmantel allerdings nicht.(wikipedia)

  • Hallo vally,

    dann gehörst Du wohl zu den regelmäßigen Lesern meines Blogs, wenn Du so oft hier herum stöberst :-)

    Ich bekomme ja leider nicht mit, wer hier alles liest, wenn keine Komentare geschrieben werden…. und der weitaus überwiegende Teil der Leserschaft meldet sich nie.
    Von daher freut es mich umso mehr, dass Du hier komentiert hast.

    Wegen Deiner Zaunrüben, kannst Du mal in der Nachbarschaft schauen, irgendwo müssen die „Männer“ ja herkommen. Im Herbst könntest Du dann vielleicht von den roten Früchten welche sammeln und bei Dir im Garten ausbringen. Damit würde die Chabce auf ein weibliches Exemplar in Deinem Garten steigen.

    Das Bild vom unbekannten Baum kannst mir ruhig mal auf meine Mail Adresse zuschicken, vielleicht kann ich Dir da ja weiter helfen.

    Einen wilden, noch kleinen Rosenbusch habe ich auch in meinem Garten, er wird wohl dieses Jahr noch nicht blühen. Aber von einem Nachbarn wächst ein wilder Rosenbusch, der voller Knospen ist bei mir über den Kompost. Nur die Wurzeln davon sind auf Nachbars Grundstück.

    Daß die roten Früchte der Eibe ungiftig und eßbar sind, das weiß ich. Es passiert auch nichts, wenn man den Kern verschluckt. Das Gift wird erst frei gesetzt, wenn man den Kern zerkauen würde….. die Pflanze hat das schon geschickt eingerichtet, denn so wird der Samen durch Tiere verteilt, die die Früchte wegen den wohlschmeckenden Fruchtfleisches verspeisen.

    Liebe Grüße
    jK

  • vally

    ja, ich gehöre wohl zu deinen regelmässigen lesern…5 mal am tag schaue ich was es oder ob es neues gibt und freue mich immer über neue bilder und texte, zudem weil sie mir teilweise viel helfen…

    fotos muss ich nochmal machen, hab nicht so ne dolle cam…alles verwischt….
    aber schick ich dir heut wenn möglich noch raus

    lg, dein fan vally^^

  • Rose

    Hallo zusammen,

    Zaunrüben sind ja giftig. Aber könnte es sein, dass die Wirkung des Gifts nachlässt, wenn man sie kocht? Ich weiß, dass einige Leute in meinem Bekanntenkeis sie gekocht essen :-\

  • Hallo Rose,

    Hauptwirkstoff ist wohl Cucurbitacine, der auch in vielen nicht genießbaren Zierkürbissen vorkommt.
    Dieser Stoff führt zu heftigen Verdauensbeschwerden, Erbrechen, Durchfall usw.
    Deshalb wurde sie wohl früher als starkes Brech-und Abführmittel verwendet, was aber bei Überdosierung zu schlimmen Vergiftungen führen kann.

    Inwieweit die Giftstoffe durch Kochen neutralisiert werden können, das weiß ich nicht. Ich würde jedenfalls Nichts von der Zaunrübe essen, weder roh noch gekocht.

    LG
    jK

  • Rose

    jK, vielen Dank für Deine Antwort!

  • Rose

    jk; vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

  • bine

    Hallo,

    danke für den Beitrag. Ich habe jetzt auch eine rote Zaunrübe im Garten und bin beim Googeln über den Blog gestolpert. Leider auch eine männliche Pflanze, aber ich müsste noch mal raus (wenn’s nicht mehr regnet) und schauen, ob sich nicht auch ‚nen Mädel findet.

    Grüsse
    bine

  • Hallo bine,

    ich bin sicher, dass Du mittlerweile auch ein Mädel gefunden hast. Wenn die Zaunrübe sich einmal an einem Platz etabliert haben, findet man dort genügend kleine Pflanzen beider Geschlechter in der Umgebung.

    LG
    jK

  • Angela Baldelli

    Hallo JK – der beitrag über die Zaunrübr ist richtig gut – und die Aufnahmen! Ich lebe jetzt in Potsdam Mittelmark – habe hier einen ziemlich grossem GArten – aber keine Zaunrübe dabei – für die Vögel wäre es ja wohl nicht schlecht, wenn man die pflanze hier ansiedeln könnte? Wo bekommt man SAmen dafür?
    Dann habe ich noch eine Frage – welchen Unterschied gibt es zwischen der gemeinen und der echten Nelkenwurz? Von der Pflanze, die ich unter ‚Gemeine Nelkenwurz‘ kenne, bin ich gar nicht erfreut – sie hatte meinen GArten überwuchert und das ist bei mehr als 6.000m2 – keine Freude. Die Samen kamen von dem Grundstück meines Nachbarn rüber durch Igel und Wind etc… ich habe aber benerkt, dass sich die Pflanze imn der freien NAtur ausbreitet.
    Ich habe zwar noch keinen Teich anlegen können – aber Sumpfmeisen habe ich im Winter mehrfach gesehen – wir haben hier viel Feuchtgebiete.
    Grüsse
    Angela

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *