Solanum spätestens jetzt ins Winterquartier bringen

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

Ich habe meine beiden Solanum Hochstämmchen schon vor einigen Wochen in ihr Winterquartier gebracht, nachdem ich sie zurück geschnitten habe.

Aber jetzt wird es höchste Zeit für die üppigen Sommerrblüher, denn für das Wochenende ist Frost angekündigt.

Sie lassen sich relativ leicht überwintern, wenn sie ein frostfreien, helles Plätzchen bekommen. Sogar im Keller kann man sie überwintern, wenn es dort dunkel ist, verlieren sie allerdings alle Blätter. Doch sie treiben im Frühjahr wieder aus, sobald es wärmer wird und man sie nach draußen bringt.

Ich habe mehrjährige Erfahrung mit dem Enzianbäumchen (Solanum rantonnetii) und dieses Jahr habe ich mir einen Jasminblütigen Nachtschatten (Solanum jasminoides) dazu geholt.

Ich habe sie vorher leicht zurück geschnitten, denn ich schneide sie lieber im Frühjahr noch einmal kräftiger zurück. Man sollte jedoch, so weh es auch tut, die Blüten abschneiden, bevor die Pflanzen in das Winterquartier gebracht werden. Blühen kostet Kraft und wir möchten ja, daß die Pflanze in Winterruhe und damit Wachstumspause geht. Das Winterquartier sollte frostfrei, jedoch kühl und möglichst hell sein. Nur mäßig gießen, aber komplettes Austrocknen des Wurzelballens vermeiden.

Doch überstehen die Pflanzen sogar im Keller den Winter und treiben im Frühling wieder kräftig aus. ich topfe im Frühling immer um und beginne mit düngen, wenn sie anfangen zu blühen.

Liebe Grüße

jK


twitterrss

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail

3 comments

  • Elke Reubelt

    Mit Interesse las ich den Beitrag über Solanum ratoneti. Ich behandle meine Bäumchen genau so, aber leider blühen sie im Sommer kaum. Nach Empfehlung meines Gärtners schneide ich bis Juni immer die langen Triebe zurück, damit sich die Pflanze verdichten kann.
    In diesem Jahr haben die Bäumchen je 3 Blüten. Danach düngte ich sie mit hochwertigem Dünger, mit dem Erfolg, daß sie jeweils bis zu 40 cm langen Trieben entwickelten, aber nicht stärker blühen.
    Kann mir jemand einen Rat geben, wie ich die Pflanzen zum Vielblüher machen kann?
    Danke Elke Reubelt

  • Hallo Elke,

    ich packe das Enzianbäumchen im Frühjahr, nach dem Neuaustrieb immer in neue Erde, dabei stutze ich auch die Wurzeln gut zurück. Mit dem Düngen beginne ich erst, wenn es anfängt zu blühen.
    Geschnitten wird mein Bäumchen nur leicht im Herbst und kräftiger im Frühjahr (vor dem Austrieb).
    Ein möglichst sonniger Stand ist auch wichtig, weil die Solanum Familie so sonnenhungrig ist.

    Mein Bäumchen steht jetzt wieder in voller Blüte, doch habe ich schon des Öfteren gehört, daß Enzianbäumchen im 2. jahr nach dem Kauf nicht mehr so üppig blühen sollen. Dies kann ich jedoch nicht bestätigen.

    Aus abgeschnittenen Trieben kann man übrigens ziemlich einfach Stecklinge machen.

    Ich wünsche Dir viel Glück und viele Blüten an Deinem Bäumchen.
    Liebe Grüße
    jK

  • Pingback: Enzianbäumchen ( Lycianthes rantonnei, syn.Solanum rantonetii) weiss blühend | jK's Pflanzenblog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *