Startseite
Inhalt / Gesamtübersicht

Mangopflanze selber ziehen aus Kern

13. Dezember 2008

Vor Kurzem kaufte ich 2 Mango Früchte im Supermarkt, weil sie so lecker aussahen und wir Lust darauf hatten. Es gibt viele verschiedene Sorten Mangofrüchte. Hauptproduzent ist Indien, doch auch in Spanien und auf den kanarischen Inseln wachsen Mango Früchte heran.

Die reifen Früchte sind sehr schmackhaft und duften verführerisch. Bei reifen früchten ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, daß sie keimfähigen Samen enthalten.

Nachdem man also nun das ganze Fruchtfleisch entfernt und im besten Fall aufgegessen hat, bleibt ein harter, rauher und ziemlich großer Kern übrig.

Diesen Kern habe ich nun sehr vorsichtig mit einem spitzen Messer geöffnet. Dazu habe ich am spitzen Endeder Kernes, den Rand frei geschabt und habe dort vorsichtig mit der Spitze den Kern aufgehebelt.

So sieht der aufgeklappte Kern mit dem gesunden Samen darin aus.

Ganz schon groß ist so ein “nackter” Mango Samen. Die schwarze “Nabelschnur” kann man entfernen. Dieser Samen ist durch das aufhebeln nicht verletzt worden (ich auch nicht :-D ) und so beschloß ich ihn einzupflanzen.

Dazu habe ich ihn flach auf die Seite, in einen großen sauberen Joghurtbecher gelegt, In diesen Becher hatte ich zuvor, gut zur Hälfte, Blumenerde eingefüllt. Ich habe den Samen nur leicht mit Erde bedeckt und dann habe ich das Ganze gut befeuchtet, Deckel drauf und auf die Heizung gestellt, das war am 30.11.2008

Heute nun, guck ich so in meinen “Mango Joghurtbecher” und sehe das :-)

Was ein winziger Keimling, für so einen großen Samen

Na ja, mal abwarten, wie sich der Winzling weiter entwickelt. Mango Pflanzen sollen ja nicht so einfach sein.

Doch bei den leckeren Früchten ist ja immer wieder mal Gelgenheit sie zu verspeisen und den Samen einzupflanzen.

Ich werde hier selbstverständlich weiter darüber berichten, ob und wie “Klein Mango” sich entwickelt.

Liebe Grüße

jK


Schlagworte: , ,


Bloggeramt.de frisch gebloggt Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin